Religion im Kinderbuch

Buch des Monats

Diese Rubrik wird vom Team der STUBE (Wien) unter der Leitung von Dr. Heidi Lexe betreut. Informationen, Rück- und Anfragen unter www.stube.at.

Das "religiöse Kinderbuch des Monats" des Borromäusvereins finden Sie auf den Seiten von medienprofile.de!

 

Buchtipp des Monats Mai:

Regina Schwarz/Stefanie Harjes: Wen du brauchst. Tulipan 2019.

In einer westlichen Wohlstands- und Konsumgesellschaft gibt es Vieles, was man braucht beziehungsweise zu brauchen meint, vom stylishen Kinderwagen zum Preis eines Kleinwagens bis zum neuesten Smartphone. Gleichzeitig machen Trends wie Marie Kondos „Magic Cleaning Methode“ auch bewusst, wie groß die Sehnsucht ist, in all diesem Überfluss zu entrümpeln, Dinge loszuwerden und sich auf das Wesentliche zu reduzieren. Das Wesentliche, das meint in einer christlichen Sicht auf die Welt nicht etwas, das man braucht, sondern vielmehr jemand, den man braucht – heißt es doch schon bei Genesis 2,18: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein bleibt. “

Dem Wesen eines solchen jemands ging die Lyrikerin Regina Schwarz in ihrem kurzen Gedicht „Wen du brauchst“ nach, das 1986 erstmals in Hans-Joachim Gelbergs bekannter Anthologie „Überall und neben dir“ veröffentlicht wurde. Im Laufe der Jahre fand der Text nach Auskunft der Autorin Platz in so unterschiedlichen Medien wie Schulbüchern und Anthologien, Glückwunschkarten zur Geburt oder zur Hochzeit. Nun bringt ihn der Tulipan Verlag in einem Geschenkbuch im besten Sinne des Wortes, illustriert von niemand geringerem als Stefanie Harjes. Zu jedem Gedanken des Gedichtes, die im Buch in unterschiedlichen Schriftfarben gesetzt sind, findet sie mit ihren feingliedrigen Figuren, die in viel Weißraum gesetzt sind, eine bildliche Entsprechung, die oft überrascht: Denn wer sagt, dass Fest-auf-dem-Boden-Stehen nicht auch bedeuten kann, auf unnachahmlich anmutige Weise auf einem Seil zu balancieren? Im perfekten Gleichgewicht mit einem, der sich in dieser symbiotischen Bewegung so sicher fühlt, dass er sogar die Augen schließt? Im Vergleich zu den anderen Arbeiten der Künstlerin wird hier relativ zurückhaltend gestempelt und collagiert, dafür umso ausgiebiger gezeichnet, was den Figuren eine besondere Zartheit verleiht.

Brüllen und Leise sein, Lachen und Weinen – all diese Gegensätze des Lebens entwickeln eine besondere Qualität, wenn sie nicht allein, sondern mit jemandem gelebt werden. Diese nicht neue, aber doch immer wieder zentrale Erkenntnis wird in Text und Bild mit Witz und Leichtigkeit dargestellt, und so eignet sich das edel gestaltete Büchlein ganz wunderbar als Geschenk für all die Feierlichkeiten, die im Monat Mai oft stattfinden.

 

Kathrin Wexberg

 

 

religion-im-kinderbuch.de

... ist ein Internet-Angebot der Deutschen Bibelgesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Georg Langenhorst, Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Augsburg.